Zukunftstag 2017 bei der DAA

Der inzwischen etablierte Zukunftstag findet jährlich zeitgleich mit dem bundesweiten Aktionstag Girls'Day und Boys'Day statt. Die ursprüngliche Idee: gegen Rollenbilder und Geschlechterklischees anzukämpfen. Am Girls'Day und Boys'Day bekommen Jungen und Mädchen die Chance, in vermeintlich typische Berufe des jeweils anderen Geschlechts hinein zu schnuppern. Inzwischen dient der Tag auch der Orientierung, Schüler/innen bekommen die Möglichkeit, hautnah Berufsfelder kennenzulernen und für einen Tag in‘s Berufsleben einzutauchen.

Bei der DAA in der Julius-Konegen-Str. waren im Rahmen des diesjährigen Zukunftstages insgesamt 4 Schülerinnen.

Jana (sechste Klasse), Jeanne (siebte Klasse), Patricia und Nisa (beide achte Klasse) haben einen spannenden Tag bei der DAA verbracht. 

Der Tag hat mit der Einführung in die Tätigkeiten eines Sozial- und Integrationscoaches in einer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB) begonnen. Verwaltung der Akten, Prinzipien der Arbeit mit Jugendlichen sind nur einige Themen der ersten beiden Stunden des Arbeitstages gewesen. Auch durften die „Zukunftsmitarbeiter“ eine Anwesenheitsliste erstellen sowie eine Pinnwand mit Ausbildungsplatzangeboten aktualisieren.

Anschließend durften die Mädchen das Tätigkeitsfeld der Teamassistenz unter der Anleitung von Sandra Quade sowie das Arbeitsfeld der Bildungsbegleitung im Reha-Bereich kennenlernen, letzteres erfolgte in der Maßnahme Unterstützte Beschäftigung bei Frau Kornek.

Es folgte der aktivste Teil des Tages, in dem die Schülerinnen den Arbeitsalltag von Frau Woitas, Ausbilderin - Hauswirtschaft/Küche - kennenlernen durften, inklusive der Vorbereitung eines Brunchs. Die von den Mädchen gebackenen Pancakes und der frisch zubereitete Obstsalat waren sehr lecker!

Als Abschluss des Arbeitstages durfte der Beruf des Lehrers/Dozenten nicht fehlen. Bei Herrn Achilles im Deutschunterricht hatten alle sehr viel Spaß an Goethes „Faust“. Es wurde gelesen, interpretiert und geschrieben.

Gegen 15:00 Uhr war der arbeitsreiche Tag für die Mädchen zu Ende.

Alle vier Schülerinnen fanden diesen Tag interessant und können es sich vorstellen, in einem der kennengelernten Berufe  in Zukunft zu arbeiten.